AST-Akademie

Bediener Schulung PSAgA

Ausbildung zum anwenden persönlicher Schutzausrüstung gegen Absturz

In diesem Seminarmodul lernen die Teilnehmer den praxisgerechten Umgang mit der persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz allgemein aber insbesondere den Umgang mit der in ihrem Unternehmen vorhandenen Absturzsicherungen und persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz. Es werden die theoretischen Hintergründe und praktischen Anwendungsfälle sowie mögliche Fehlerquellen angesprochen. Darüber hinaus besteht der Schwerpunkt im richtigen unterweisen der Mitarbeiter.

Das Seminar teilt sich in drei Module auf.

Level B1 – Grundlagen Absturzsicherung
- Dauer: 1 Tag
- Inhalte: u.a. Theoretische Grundlagen PSA gegen Absturz, kleine praktische Übungen (Gurt anziehen, Hängeprobe, einfache Anwendungsbeispiele nach örtl. Gegebenheit, Demonstration Rettung; Theorieprüfung
-Voraussetzung: Anforderungen aus der DGUV-G 312-001

Level B2 – Steigen und Retten an Strukturen, Arbeiten in der Höhe
- Dauer: 1 Tag
- Inhalte: u.a. Zusammenfassung Inhalte Level B1, PSA gegen Absturz, Rettungsübungen mit steigender Schwierigkeit, Notfallmanagement
- Voraussetzung: Anforderungen aus der DGUV-G 312-001

Level B3 – Sicheres Befahren - Behälter, Schächte und enge Räume
- Dauer: 1 Tag
- Inhalte: u.a. Zusammenfassung Inhalte Level B1 plus Erweiterung, PSA gegen Absturz, Rettungsübungen mit steigender Schwierigkeit, Notfallmanagement
- Voraussetzung: Anforderungen aus der DGUV-G 312-001

Am Ende sind die Teilnehmer in der Lage, entsprechend ihrem Ausbildungsstand (Modul) und Lehrauftrag (schriftliche Beauftragung durch den Unternehmer) die zugehörigen Unterweisungen zum Thema PSA gegen Absturz und Absturzsicherung eigenverantwortlich zu leiten. Der Kurs orientiert sich an den Anforderungen des DGUV-Grundsatzes 312-001 „Anforderungen an Ausbildende und Ausbildungsstätten zur Durchführung von Unterweisungen mit praktischen Übungen bei Benutzung von persönlichen Schutzausrüstungen gegen Absturz und Rettungsausrüstungen“ sowie an den DGUV Regeln 112-198 und 112-199.

Bediener PSAgA

Ort: Blaustein

400.00 € (zzgl. MwSt.)

Anmelden

Bediener PSAgA

Ort: Blaustein

400.00 € (zzgl. MwSt.)

Anmelden

Weitere Schulungsinformationen

Zielgruppe

Zielgruppe

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter die regelmäßig in absturzgefährdeten Bereichen arbeiten bzw. Höhenarbeiten jeglicher Art durchführen und im Umgang mit persönlicher Schutzausrüstung und Absturzsicherung geübt sind, diese sicher und fachgerecht anwenden können.

Rechtliches

Rechtliche Grundlagen

DGUV Vorschrift 52 Krane, BetrSichV § 12, TRBS 2111 Teil 1 mobile Arbeitsmittel, DGUV Regel 100-500 Kapitel 2.8 Anschlagmittel und Lastaufnahmemittel, Grundsatz 309-003.

Inhalte

Theoretischer Befähigungsnachweis

  • Rechtliche Grundlagen
  • Unfallgeschehen
  • Aufbau und Funktion von Krane, Anschlag- Lastaufnahmemittel
  • Bauarten
  • Standsicherheit
  • Betrieb allgemein
  • Regelmäßige technische Prüfung
  • Umgang mit Last, Anschlag,- Lastaufnahmemittel
  • Sondereinsätze, Traglasttabellen
  • Verkehrsregeln, Verkehrswege
  • Funkfernbedienung
  • Multiple Choice Theorieprüfung

Praktischer Befähigungsnachweis

  • Einweisung am Kran
  • Fahrübungen mit Fahrprüfung

Voraussetzung

Voraussetzung

Mindestalter 18 Jahre, in Abstimmung Lehrlingsmeister 16 Jahre, gesundheitliche Eignung. Bei schlechten deutsch Sprachkenntnisse können Gruppenausbildungen in vielen europäischen Sprachen angeboten werden.  

Nachweis

Nachweis

Die erfolgreiche Befähigung wird mittels Zertifikat und Fahrausweis „Sicherheits Logbuch“ dokumentiert.

Gültigkeit

Gültigkeit

Der personenbezogene Fahrausweis gilt unbefristet. Das Unternehmen in dem der Bediener beschäftigt ist, hat den Bediener schriftlich zu beauftragen und jährlich zu Unterweisen.